Ein Condominium in Bangkok – eine rentable Investition

Thailand zieht die Menschen nicht nur wegen der freundlichen Einwohner und den atemberaubenden Landschaften an, sondern immer mehr Menschen interessieren sich für Immobilien in diesem Land, die sie entweder als Altersvorsorge oder aus rein finanziellen Gründen erwerben wollen.

Allerdings hat man es als Ausländer nicht einfach, sich eine Immobilie zu sichern, denn beispielsweise ist es Ausländern nicht gestattet, sich Grundbesitz in Thailand zu sichern. Interessanter ist es, sich ein Condominium in Bangkok oder einer anderen Stadt in Thailand zu sichern, das diese Wohneinheiten auch für ausländische Investoren in Frage kommen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden.

Neues Condominium Projekt in BangkokAktuell ist die Gesetzeslage in Thailand so, dass maximal 49% der Gesamtwohnfläche einer Eigentumswohnung an ausländische Investoren verkauft bzw. vermietet werden dürfen. Ein wichtiger Punkt den man kennen sollte ist, dass man das Geld für den Kauf eines Condominium in Bangkok aus dem Ausland überweisen muss, so dass sicher gestellt werden kann, dass es nicht in Thailand verdient worden ist. Investoren aus Deutschland sollten zudem wissen, dass Überweisungen von Beträgen, die über der Obergrenze von 12.500 Euro liegen, den entsprechenden Ämtern mitgeteilt werden müssen. Somit können die Behörden sicherstellen, dass es sich nicht um illegal erworbene Gelder handelt.

 

Wenn man vorhat, ein Condominium in Bangkok zu erwerben, hat man mehrere Möglichkeiten, die alle ihre Vor- und Nachteile haben.Es gibt die Möglichkeit, sich gebrauchte Objekte zu sichern oder sich ein komplett neues Condominium bauen zu lassen. Hier ist der finanzielle Aspekt mit Sicherheit das Hauptunterscheidungskriterium, jedoch sollte man auch bedenken, dass sich der Verwaltungsaufwand ebenfalls unterscheidet. Man sollte vorab schauen, dass man einen vertrauenswürdigen Partner in Thailand hat, der einem dabei helfen kann, das gewünschte Objekt zu finden.

Obwohl das Angebot recht vielfältig ist und es eine Menge Immobilien auf dem Markt gibt, sollte man sich nicht gleich für das erstbeste Angebot entscheiden, sondern sich mehrere Objekte ansehen um ein besseres Gesamtbild hinsichtlich des Preises zu erhalten. Auch sollte man direkt in Verbindung mit einem Rechtsanwalt stehen, denn dieser kann einem dabei helfen, dass man nicht aus Versehen in rechtliche Probleme kommt.

Die Vorarbeit ist nicht zu unterschätzen, doch wenn man sich sein eigenes Condominium in Bangkok gesichert hat, kann man aufatmen. Diese Immobilien sind nicht nur eine profitable Geldanlage, sondern eigenen sich auch ideal fürs Alter. Immer mehr Menschen aus alles erdenklichen Ländern kaufen sich ein Condominium in Bangkok, um hier im Alter zu Ruhe zu kommen.

Ein Condominium in Bangkok zu erwerben ist mit Sicherheit nicht der einfachste Schritt, den man im Leben macht, dafür aber ein sehr profitabler. Investoren aus aller Welt haben Thailand für sich entdeckt und investieren hier in Immobilien.

Tipps beim Mieten & Kaufen einer Wohnung in Bangkok

In der nähe mit Aussicht auf den Chao Praya Fluss

Riverside Apartment Gebäude

Thailand ist ein Land, welches nicht nur als Reiseziel sehr beleibt ist, sondern auch Investoren anzieht. Die günstigen Lebensbedingungen in Kombination mit den atemberaubenden Landschaften sind Gründe, warum immer mehr Menschen in Wohnungen in Thailand investieren, wobei es die meisten direkt in die Hauptstadt Bangkok zieht.

Wenn man vorhat, in Immobilien zu investieren, dann will man natürlich stets eine möglichst hohe Gewinnmarge realisieren und Thailand wird diesbezüglich als einer der interesdsantesten Orte für Investoren in diesem Bereuich betrachtet. In Bangkok hat man nicht nur die Möglichkeit kleine Wohnungen zu mieten bzw. zu kaufen, sondern es gibt auch eine Menge Condos und Apartments, die das Interesse der ausländischer Investoren erwecken können. Doch es ist nicht immer einfach, sich auf ein spezielles Objekt festzulegen und die richtige Entscheidung zu treffen.

Gerade als ausländischer Investor werden einem redlich ein paar Steine in den Weg gelegt, denn es ist Ausländern generell nicht gestattet, sich Immobilien zu sichern. Eine recht interessante Möglichkeit, dennoch in Immobilien zu investieren stellen Condos dar, da diese auch für ausländische Investoren zur Verfügung stehen. Wer sich eine Wohnung in Bangkok mieten oder kaufen möchte, der sollte sich vor allem in diesem Bereich umsehen. Hier spielt es seitens der Gesetzgeber keine Rolle, ob man sich das Condo für private Zwecke erwerben will, sei es als Zweitwohnung für den alljährlichen Urlaub oder als Wohnung für die Rente oder ob man sich die Immobilie sichern will, um einen monatlichen Scheck zu bekommen.

Aus welchen Gründen man sich auch immer für den Kauf oder das Anmieten eines Condos in Bangkok entscheidet, es ist wichtig, dass man sich vorab gut informiert und alle möglichen Fallstricke bereits im Vorfeld erkennt. Am besten ist es, wenn man direkt mit den richtigen Menschen in Kontakt steht. So kann ein guter Rechtsanwalt bereits im Vorfeld sagen, wo etwaige Probleme lauern können und mit wertvollen Tipps zur Seite stehen, was es bei dieser Investition zu beachten gilt. Sollte man sich dazu entscheiden, ein neues Condo bauen zu lassen, so sollte man sich auch hier frühzeitig darüber informieren, wen man mit dem Bau beauftragt.
Wer aus beruflichen Gründen häufig in Bangkok ist, der sollte auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, sich ein Apartment zu mieten. Die Mietpreise sind hier relativ gering, wenn man sie mit unseren europäischen Standards vergleicht. Hinsichtlich der Ausrüstung dieser Appartements gibt es natürlich auch gewaltige Unterscheide. Man hat die Wahl, sich ein schlichtes Apartment zu mieten, welches nur mit den nötigsten Einrichtungsgegenständen ausgestattet ist oder sich ein voll ausgestattetes High-End Apartment in Bangkok mieten, welches alle Annehmlichkeiten bietet, die man sich wünscht.

Investieren in ein Condo in Bangkok

In der heutigen Zeit ist es wichtig, seine Investments zu diversifizieren und in mehrere Finanzinstrumente aufzuteilen. Immer beleibter wird das Investieren in Immobilien, ganz speziell in Condos in Bangkok. Thailand war schon immer ein beliebtes Urlaubsziel von Touristen aus der ganzen Welt und die meisten zieht es erst mal direkt ins Herz des Landes, nach Bangkok.

Bangkok ist eine atemberaubende Stadt in der es sich nicht nur gut leben lässt, sondern man sich auch beruflich weiterentwickeln kann. Das Investieren in Immobilien war schon immer ein profitables Unterfangen, wenn man in den richtigen Gegenden investiert. Thailand bietet sich für Investoren ganz besonders an, da es jedes Jahr einen großen Ansturm an Touristen gibt, die sich selbst einmal ein Bild der schönen Landschaften machen wollen, die dieses Land zu bieten hat. Als Investor hat man neben Häusern und Appartements auch die Möglichkeit, direkt in Condos zu investieren, was in den letzten Jahren stark am Kommen war.

Inneneinrichtung des Apartments

Luxus Condo in Bangkok

Das Problem, welches sich für viele Investoren auftat war stets, dass es in Thailand eine Menge Regulierungen gibt, die es Ausländern nicht gerade einfach machen, im Immobilien zu investieren. Condos sind die am wenigsten hart zu bekommenden Immobilien für ausländische Investoren und dennoch sehr profitabel. Die Gründe, sich für ein solches Investment zu entscheiden sind sehr vielfältig. Die einen wollen vielleicht in ihre Altersvorsorge investieren und sich im Alter ein schönes Leben in Thailand machen, während andere nur wegen des Geldes investieren. Vor allem Rentner zieht es immer mehr nach Thailand, da die Grundhaltung gegenüber alten Menschen in diesem Land stets freundlich ist. Hier weiß man alte Menschen zu schätzen und behandelt sie auch mit dementsprechendem Respekt, was wohl einer der Hauptgründe ist, warum immer mehr ältere Menschen ein Condo in Thailand besitzen wollen.

Ein weiterer Grund, warum es sich lohnt in ein Condo in Bangkok zu investieren ist, dass hier günstige Konditionen herrschen und eine hohe Gewinnmarge erzielt werden kann. Dennoch ist die Vorarbeit nicht zu unterschätzen, denn es ist viel zu tun, bevor man sich seinen Traum vom eigenen Condo in Bangkok erfüllen kann. Man sollte viel Zeit damit verbringen, die einzelnen Angebote zu Betrachten und sich nicht gleich auf den ersten Deal einlassen. Da die Anzahl der Investoren in diesem Geschäftszweig rasant angestiegen ist, sollte man sich Partner suchen, die sich mit der Materie auskennen und vor Ort die nötigen Recherchen machen können. Es kann ein relativ langwieriger Prozess sein, bin man endlich in seinem eigenen Condo in Bangkok sitzt, jedoch ist dies eine Investition die sich auf jeden Fall bezahlt macht.

Investieren fürs Leben – Ein Condominium in Bangkok kaufen

Bangkok ist eine atemberaubende Stadt und Jahr für Jahr zieht es immer mehr Touristen aus aller Welt in dieses Land. Doch nicht nur Urlauber zieht es wegen der malerischen Strände und der atemberaubenden Landschaft in dieses Land, denn viele sind auch daran interessiert, sich eine Immobilie in Thailand zu kaufen.

Es sprechen viele Gründe dafür, seine Investitionen in die Hauptstadt Thailands zu legen. Viele Menschen wollen sich ein Condominium in Bangkok kaufen, weil sie dieses Land für sich entdeckt haben und alle Jahre wieder dort Urlaub verbringen wollen. Andere wiederum gehen sogar noch einen Schritt weiter und wollen ihren Wohnsitz dauerhaft nach Thailand legen. Dabei spielt es keine Rolle, ob dies wegen den beruflichen Vorteilen geschieht, die dieses Land für manche auf Lager hat oder ob man einfach seinen Ruhestand unter Palmen verbringen möchte.

Der Central Business District ist ein beliebter Ort für Condos

Apartment im CBD von Bangkok

Mit der florierenden Tourismus-Industrie in Thailand bestehen durchaus gute Chancen, sich hier ein zweites Standbein aufzubauen und wer dauerhaft hier leben möchte, der wird sich überlegen ob er ein Objekt mieten will oder sich doch zum Kauf entscheiden. In Thailand bekommt man verglichen an europäischen Ländern für wenig Geld viel Leistung, was einer der Gründe ist, warum immer mehr Menschen in Thailand investieren. Nicht nur Nahrung und Kleidung ist hier besonders günstig zu bekommen, sondern auch Immobilien liegen preislich weit unter den uns bekannten Preisen und somit ist es gar nicht so selten, dass sich Menschen zusammentun und sich ein Condominium in Bangkok kaufen.

Man sollte sich bewusst machen, dass es auf lange Sicht günstiger kommt, wenn man sich Objekte in Thailand kauft, denn die Mietpreise sind dort relativ hoch und entsprechen schon fast europäischen Standards. Natürlich will man nicht gleich die Katze im Sack kaufen, denn das Angebot ist vielfältig und man will ja schließlich auch das meiste für sein Geld bekommen. Wer sich ein zweites Standbein in Thailand aufbauen möchte, der ist mit einem Condominium gut bedient.

Da es in Thailand das ganze Jahr über Touristen gibt hat man es auch nicht schwer, seine Immobilien weiter zu vermieten und sich somit noch ein wenig Geld zu verdienen. Somit zieht es auch immer mehr Investoren hier her, die sich nicht nur ein Condo, sondern gleich mehrere kaufen und von den erwirtschafteten Profiten leben. Lediglich in den Wintermonaten muss man hier mit einem geringeren Ansturm an Besuchern rechnen, doch auch in diesen Zeiten wird man immer Menschen finden, denen man sein Condo vermieten kann.

Ein Condominium in Bangkok mieten

Thailand ist eines der Schwellenländer, die in den letzten Jahren stark aufgeblüht sind. Das Herz ist die Hauptstadt des Landes und zieht Jahr für Jahr Touristen und Geschäftsmänner aus der ganzen Welt an. Wer Bangkok bereits mit eigenen Augen erlebt hat, der weiß was diese Metropole alles zu bieten hat.

Wer es sich zum Ziel gesetzt hat, Thailand einmal hautnah zu erleben, der darf Bangkok natürlich nicht verpassen, denn hier ist Unterhaltung, Spaß, Action und eine Menge Kultur geboten. Urlauben wählen dieses Land häufig nicht nur wegen der erstklassigen Gastfreundschaft und den romantischen Badestränden, sondern auch wegen der Erschwinglichkeit. Hier bekommt man gutes Essen und eine Menge Unterhaltung für einen Bruchteil des Preises, für den man hier in Europa rechnen muss. So sind auch Immobilien in Thailand sehr günstig zu bekommen und immer mehr Menschen spielen mit dem Gedanken, sich ein Condominium in Bangkok zu erwerben.

Es ist natürlich eine Überlegung Wert, denn Immobilien sind eine der sichersten Wertanlagen und da die Anzahl der Touristen in Thailand sowieso Jahr für Jahr steigt, ist diese Überlegung natürlich nicht zu vernachlässigen. Wer sich ein Condominium in Bangkok kaufen will, der wird schnell feststellen, dass es an Angebot nicht mangelt. Die neuen Immobilien in Bangkok sind elegant eingerichtet und richten sich sehr stark nach den Standards, die man bei uns im Westen kennt. Interessant zu wissen ist die Tatsache, dass der Mietpreise für Objekte in Thailand schon fast europäische Standards angenommen haben, während man für den Kauf von Apartments und Condominia lediglich mit einem Bruchteil der Kosten rechnen muss, die man in entwickelten Ländern wie den USA, Australien oder Großbritannien entbehren müsste.Westliche Standard sind hier keine Seltenheit!

Die Gründe, warum sich Menschen für den Erwerb von Immobilien in Thailand interessieren, können so vielseitig sein wie das Land selbst. Die einen wollen sich einfach eine zweite Heimat aufbauen und ihren jährlichen Urlaub in der Sonne Thailands verbringen, während andere es sich womöglich in den Kopf gesetzt haben, ihre Rente in Thailand zu verbringen. Andere wiederum handeln aus finanziellen Gründen und wollen sich früh genug Immobilien in Thailand erwerben da sie wissen, dass man hier mit einem gewaltigen ROI rechnen kann.

Auch wenn das Angebot von Maklern relativ groß ist und man unwillkürlich eine Menge interessanter Objekte zur Auswahl hat, sollte man dennoch nie zu voreilig handeln und beim erstbesten unterschreiben. Man sollte diesen Schritt langsam angehen und sich einzelne Anbieter und deren Objekte anschauen, denn ein Condominium in Bangkok ist eine Anschaffung, die man nur einmal macht und ein ganzes Leben lang Freude daran haben wird.