Ein Condominium in Bangkok – eine rentable Investition

Thailand zieht die Menschen nicht nur wegen der freundlichen Einwohner und den atemberaubenden Landschaften an, sondern immer mehr Menschen interessieren sich für Immobilien in diesem Land, die sie entweder als Altersvorsorge oder aus rein finanziellen Gründen erwerben wollen.

Allerdings hat man es als Ausländer nicht einfach, sich eine Immobilie zu sichern, denn beispielsweise ist es Ausländern nicht gestattet, sich Grundbesitz in Thailand zu sichern. Interessanter ist es, sich ein Condominium in Bangkok oder einer anderen Stadt in Thailand zu sichern, das diese Wohneinheiten auch für ausländische Investoren in Frage kommen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden.

Neues Condominium Projekt in BangkokAktuell ist die Gesetzeslage in Thailand so, dass maximal 49% der Gesamtwohnfläche einer Eigentumswohnung an ausländische Investoren verkauft bzw. vermietet werden dürfen. Ein wichtiger Punkt den man kennen sollte ist, dass man das Geld für den Kauf eines Condominium in Bangkok aus dem Ausland überweisen muss, so dass sicher gestellt werden kann, dass es nicht in Thailand verdient worden ist. Investoren aus Deutschland sollten zudem wissen, dass Überweisungen von Beträgen, die über der Obergrenze von 12.500 Euro liegen, den entsprechenden Ämtern mitgeteilt werden müssen. Somit können die Behörden sicherstellen, dass es sich nicht um illegal erworbene Gelder handelt.

 

Wenn man vorhat, ein Condominium in Bangkok zu erwerben, hat man mehrere Möglichkeiten, die alle ihre Vor- und Nachteile haben.Es gibt die Möglichkeit, sich gebrauchte Objekte zu sichern oder sich ein komplett neues Condominium bauen zu lassen. Hier ist der finanzielle Aspekt mit Sicherheit das Hauptunterscheidungskriterium, jedoch sollte man auch bedenken, dass sich der Verwaltungsaufwand ebenfalls unterscheidet. Man sollte vorab schauen, dass man einen vertrauenswürdigen Partner in Thailand hat, der einem dabei helfen kann, das gewünschte Objekt zu finden.

Obwohl das Angebot recht vielfältig ist und es eine Menge Immobilien auf dem Markt gibt, sollte man sich nicht gleich für das erstbeste Angebot entscheiden, sondern sich mehrere Objekte ansehen um ein besseres Gesamtbild hinsichtlich des Preises zu erhalten. Auch sollte man direkt in Verbindung mit einem Rechtsanwalt stehen, denn dieser kann einem dabei helfen, dass man nicht aus Versehen in rechtliche Probleme kommt.

Die Vorarbeit ist nicht zu unterschätzen, doch wenn man sich sein eigenes Condominium in Bangkok gesichert hat, kann man aufatmen. Diese Immobilien sind nicht nur eine profitable Geldanlage, sondern eigenen sich auch ideal fürs Alter. Immer mehr Menschen aus alles erdenklichen Ländern kaufen sich ein Condominium in Bangkok, um hier im Alter zu Ruhe zu kommen.

Ein Condominium in Bangkok zu erwerben ist mit Sicherheit nicht der einfachste Schritt, den man im Leben macht, dafür aber ein sehr profitabler. Investoren aus aller Welt haben Thailand für sich entdeckt und investieren hier in Immobilien.

Investieren in ein Condo in Bangkok

In der heutigen Zeit ist es wichtig, seine Investments zu diversifizieren und in mehrere Finanzinstrumente aufzuteilen. Immer beleibter wird das Investieren in Immobilien, ganz speziell in Condos in Bangkok. Thailand war schon immer ein beliebtes Urlaubsziel von Touristen aus der ganzen Welt und die meisten zieht es erst mal direkt ins Herz des Landes, nach Bangkok.

Bangkok ist eine atemberaubende Stadt in der es sich nicht nur gut leben lässt, sondern man sich auch beruflich weiterentwickeln kann. Das Investieren in Immobilien war schon immer ein profitables Unterfangen, wenn man in den richtigen Gegenden investiert. Thailand bietet sich für Investoren ganz besonders an, da es jedes Jahr einen großen Ansturm an Touristen gibt, die sich selbst einmal ein Bild der schönen Landschaften machen wollen, die dieses Land zu bieten hat. Als Investor hat man neben Häusern und Appartements auch die Möglichkeit, direkt in Condos zu investieren, was in den letzten Jahren stark am Kommen war.

Inneneinrichtung des Apartments

Luxus Condo in Bangkok

Das Problem, welches sich für viele Investoren auftat war stets, dass es in Thailand eine Menge Regulierungen gibt, die es Ausländern nicht gerade einfach machen, im Immobilien zu investieren. Condos sind die am wenigsten hart zu bekommenden Immobilien für ausländische Investoren und dennoch sehr profitabel. Die Gründe, sich für ein solches Investment zu entscheiden sind sehr vielfältig. Die einen wollen vielleicht in ihre Altersvorsorge investieren und sich im Alter ein schönes Leben in Thailand machen, während andere nur wegen des Geldes investieren. Vor allem Rentner zieht es immer mehr nach Thailand, da die Grundhaltung gegenüber alten Menschen in diesem Land stets freundlich ist. Hier weiß man alte Menschen zu schätzen und behandelt sie auch mit dementsprechendem Respekt, was wohl einer der Hauptgründe ist, warum immer mehr ältere Menschen ein Condo in Thailand besitzen wollen.

Ein weiterer Grund, warum es sich lohnt in ein Condo in Bangkok zu investieren ist, dass hier günstige Konditionen herrschen und eine hohe Gewinnmarge erzielt werden kann. Dennoch ist die Vorarbeit nicht zu unterschätzen, denn es ist viel zu tun, bevor man sich seinen Traum vom eigenen Condo in Bangkok erfüllen kann. Man sollte viel Zeit damit verbringen, die einzelnen Angebote zu Betrachten und sich nicht gleich auf den ersten Deal einlassen. Da die Anzahl der Investoren in diesem Geschäftszweig rasant angestiegen ist, sollte man sich Partner suchen, die sich mit der Materie auskennen und vor Ort die nötigen Recherchen machen können. Es kann ein relativ langwieriger Prozess sein, bin man endlich in seinem eigenen Condo in Bangkok sitzt, jedoch ist dies eine Investition die sich auf jeden Fall bezahlt macht.